Motorrad-Rundtour Hohe Tauern

Hohe Tauern Motorrad-Tour

Hohe Tauern Motorrad-Tour

Die Großglockner Hochalpenstraße (Nr. 17) zählt sicherlich zu den bekanntesten Motorradstrecken Österreichs, ja ich möchte sogar behaupten, zu den berühmtesten Strecken der gesamten Alpen.

Überblick Motorradtour Hohe TauernDoch auch dieses Pflichtprogram eines jeden Bikerlebens kann durch einen Rundkurs um einige landschaftliche, wie natürlich auch fahrerische Höhepunkte erweitert werden.

Sehen Sie selbst – oder besser noch: Erfahren Sie es selbst. Wir beginnen im mondänen, aber nicht minder sehenswerten Kitzbühel ganz früh am Morgen und schwingen Richtung Süden aus dem Ort hinaus. Pass Thurn (Nr. 21) mit seiner bundesstraßenähnlichen Nordrampe dient uns als leichte Aufwärmrunde, bereits die Südrampe des Passes bietet einige Möglichkeiten zu ausgiebiger Schräglage.

In Mittersill im idyllischen Tal der Salzach folgen wir anschließend der Beschilderung „Felbertauernstraße“ (Nr. 18) immer weiter Richtung Süden und erfreuen uns an ausgiebiger Kurvenhatz auf gut ausgebauter Strecke. Der Felbertauerntunnel verschluckt uns alsbald auf einer Länge von gut fünf Kilometern und entlässt uns kurz vor der Mautstelle ins pralle Tageslicht. Gleich hinter der Mautstelle bei Matrei empfehle ich bei ausreichend Zeit im Tankrucksack einen langen Blick ins bildhübsche Virgental rechter Hand zu werfen. Eine auch heute noch richtig heile Bergbauernwelt empfängt den tourenden Entdecker.

Höhenprofil Hohe Tauern MotorradtourDann geht es auf weiterhin gut ausgebauter B108 ganz allmählich hinab Richtung Lienz. In Huben stehen zwei weitere lohnende Abstecher zur Wahl: Rechter Hand geht es ins herrliche Defereggental und bei Bedarf auch weiter zum Staller Sattel (Nr. 41) sowie hinunter nach Italien. Links geht es hinauf zur Kalser Großglocknerstraße, einer prächtigen, im oberen Drittel mautpflichtigen Sackgasse, die uns von Süden an den höchsten Berg Österreichs heranführt.

Karte Hohe Tauern Motorradtour

Karte Hohe Tauern Motorradtour

Aber Achtung: Beide Abstecher erhöhen das Tagespensum auf gut 450 Kilometer. Falls Sie diese Tour bis hierher also eher gemütlich angegangen sind und heute noch nach „Kitz“ retour wollen, sollten Sie sich diese Abstecher für einen anderen Besuch aufheben. Denn es gibt wohl keinen größeren Frevel, als die sogleich anschließende Großglockner Hochalpenstraße unter Zeitdruck zu befahren!

Im quirligen Lienz mit seinen zahlreichen Einkehrmöglichkeiten inmitten der hübschen Altstadt folgen wir der Beschilderung zur Großglockner Hochalpenstraße, deren Südrampe uns über Großkirchheim ins legendäre Bergdorf Heiligenblut führt. Auf den weiteren 80 Kilometern genießen wir exzessiven, ja legendären Kurvenspaß im Land der Hohen Tauern rund um den imposanten Großglockner und seinem stetig schrumpfenden Gletscher namens „Pasterze“.

In Zell am See pendeln wir abends genüsslich aus und folgen der B311 nach Saalfelden am Steinernen Meer sowie der anschließenden B164 über Hochfilzen und das sehenswerte St. Johann in Tirol zurück nach Kitzbühel, unserem Ausgangspunkt.

Höhenprofil Motorradtour Hohe Tauern

Höhenprofil Motorradtour Hohe Tauern

Schreibe einen Kommentar